Cryptocoryne parva
( De Wit 1970 )


Kleinste bisher bekannte Art aus dieser Gattung. Obwohl diese als ideale Cryptocoryne für den Vordergrund im Aquarium gilt, sieht man C. parva dennoch selten in den Aquarien. Vielleicht liegt es daran, dass Cryptocorynen, besonders aber C. parva eine längere Eingewöhnungszeit braucht, bis die Pflanze durch Ausläufer einen schönen nur ca. 3-5cm hohen grünen Teppich bildet. Ein Lehmzusatz (ca. 10%er) im Bodengrund ist von Vorteil. Die Beleuchtungsstärke sollte bei C. parva etwa 0,5 Watt pro Liter Wasser betragen. Die emerse Pflege dieser aus Sri Lanka stammenden Art, bereitet ebenfalls wenige Probleme. Ein Sand- Lehm- Gemisch reicht auch hier vollkommen aus. Auch bei der emersen Kultur ist das Wachstum von C. parva nicht besonders schnell.


C. parva SRL- 9.4.05- 1
C. parva SRL- 9.4.05- 1
C. parva SRL- 9.4.05- 1 Blüte
C. parva SRL- 9.4.05- 1 Blüte