Cryptocoryne keei


Kleinwüchsige sehr dekorative Cryptocoryne von Sarawak (Borneo). Bislang sind zwei Fundorte dieser seltenen Cryptocoryne bekannt. Nur vereinzelt gelang es C. keei erfolgreich zu kultivieren. Diese Art gilt als ausgesprochen "blühfaul" und anfällig gegen die Cryptocorynenfäule. Bei eventuellen Haltungsfehlern kann C. keei innerhalb weniger Tage komplett zusammenfallen und absterben. Zur Zeit pflege ich zwei Exemplare. Eine Pflanze emers in Topfkultur in einem Buchenlauberde-Seramis-Torf-Lehm-Gemisch im Verhältnis 60-25-10-5.

Eine zweite C. keei pflanzte ich in ein 250 Liter fassendes Aquarium mit folgenden Wasserwerten: 670µs; Temp.: 24°C; 30mg Nitrat; 0,5mg Phosphat. Submers wächst diese Art bisher ganz hervorragend und ist mit ihren kurzgestielten bullösen bronzefarbigen Blättern eine schöne Vordergrundpflanze.


C. keei SK7
C. keei SK7
C. keei SK7
C. keei SK7
C. keei SK7 Blütenlängsschnitt
C. keei SK7 Blütenlängsschnitt
C. keei SK7 Blütenlängsschnitt
C. keei SK7 Blütenlängsschnitt
C. keei SK7 im Aquarium
C. keei SK7 im Aquarium